13. Dezember 2016

Von drauß' vom Walde...

Kleine Pause und zurückdenken....
wer kennt's noch?
 
 
 Von drauß' vom Walde komm ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr! 
 
    Allüberall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor 
sah mit großen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht durch den finstern Tann,
da riefs mich mit heller Stimme an:
"Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell,
hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
Alt' und Junge sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn;
Und morgen flieg ich hinab zur Erden,
denn es soll wieder Weihnachten werden!"
Ich sprach: "0 lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo's eitel gute Kinder hat." -
"Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach: "Das Säcklein, das ist hier;
Denn Apfel, Nuß und Mandelkern
essen fromme Kinder gern."
"Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach: "Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil, den rechten."
Christkindlein sprach: "So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!" 
 
Von drauß' vom Walde komm ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich's hierinnen find!
Sind's gute Kind, sind's böse Kind? 
 
Theodor Storm: 
Knecht Ruprecht

Kommentare:

  1. Liebe Ute, leider ist der Kommentar zum Gedicht unter den gestrigen Eintrag gerutscht. Ich hoffe, du liest ihn trotzdem.
    Nochmals liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachte ich mir schon und; klar, habe ich ihn gelesen ;o))

      Löschen
  2. Natürlich kenn ich es - konnte es aber nie ganz auswendig!
    Allerdings hatten wir mal einen Nikolaus für unsere Kinder, der es auswendig konnte und bei seinem Besuch bei uns rezitiert hat ... war schön!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann es immer noch auswendig! Ich gebe aber zu,es ist das einzige Gedicht ( außer: erst eins, dann ..) *gg*
    Was ist das für ein goldiges Nikoläuschen?
    Viele liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Nikoläuschen ist au Keramik und wohnt sonst in meinem Setzkasten ;o)

      Löschen
  4. Haben wir in der Schweiz so nicht gelernt. Bei uns gibt es die schweizerdeutschen Samichlaus-Gedichte
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Ja klar, der Theodor ...
    Herrlich. Ich habe das immer als Kind beim Abtrocknen aufgesagt, damit's schneller ging ;-). Unvergessen.
    ♥lichst, Gisa

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!