25. Oktober 2012

Zeit-Stopp

 Ich hab's getan!
Die Zeit gestoppt.....

Für so ein schrumpeliges kleines Teil brauche ich 50 Minuten.
Allerdings ohne Fäden vernähen und ohne bügeln. 
Das lassen wir aber jetzt mal aussen vor,
 weil sich eine so nette Zahl ergeben hat...


In diesem Stapel stecken 40 Arbeitsstunden!
In Worten 
V I E R Z I G   S T U N D E N 
Ach ja: und  bisher  ca. 40,-- € Materialkosten.
Sollte man darüber nachdenken? Nein! Sollte man nicht ! ! !
Denn Handarbeit ist ein wunderbares Hobby und 
macht Heidenspaß!

Vielleicht sollte man aber darüber nachdenken
wenn man so etwas kauft.....

Kommentare:

  1. Meine Häkel- oder Strickeinheiten sind Fernsehabende :o)!
    Liebe Grüsse
    Berni

    AntwortenLöschen
  2. Ute , ja das stimmt..... es sollte drüber nachgedacht werden wenn man sich eine Handarbeit kauft !!! Ich ärgere mich immer wenn gejammert wird was "unsere Unikate" kosten sollen, wie viele Stunden wir aber daran sitzen, danach fragt niemand.
    LG Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ute,

    Menschen die Handarbeiten herstellen, egal ob sticken, häkeln oder stricken sitzen viele Stunden an ihrem Werk und es wird leider nie belohnt.
    Der Preis wird für den Käufer immer zu hoch sein und mich ärgert das immer sehr, weil es wird nicht gewürdigt was in vielen Stunden entstanden ist.

    Ich wünsche dir ein schönes herbstliches Wochenende
    liebe Grüße, Patty
    (sundrythings.savingsouls.de)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ute.
    Bloss nicht dran denken an Kosten, Stunden usw. Nur dran denken wie viel Spass und Freude du damit hast und haben wirst.
    Ich wünsche dir ein erholsames Wochenende.
    Herzliche Grüsse
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen
  5. Ich darf auch nie darüber nachdenken, wie lange man an den Quilts sitzt und wie teuer der Stoff oft ist..Manchmal unverschämt teuer.
    Darum verkaufe ich meine Sachen auch nicht sondern verschenke sie entweder an ganz ganz liebe Freunde oder sie bleiben in der Familie.
    Deine Decke sieht wenn sie fertig ist, bestimmt sehr edel und wunderschön aus.
    Da lohnt sich die Mühe.
    GLG
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ute,
    ja genau darüber sollte man schon sehr genau nachdenken, ob man so ein Hobby dann zum Beruf machen will/kann.
    Das Problem hatte ich schon während meiner Schulzeit, dass handgestrickte Pullis noch nicht einmal den Materaleinsatz wieder einbringen konnten. Gut, damals war es zwar auch nur der Flohmarkt und solche spezialisierten und im www verstreuten Zielgruppen, die man heute über Dawanda oder Etsy erreichen kann, gab es noch nicht. Aber der Wert einer Arbeit wird durch die Billigimporte doch heutzutage leider kaum noch anerkannt ...
    Liebe Grüße von Silke, die zwar schon eifrig fotografiert, aber noch nicht zum Posten kommt.

    Und Herr Hein & seine Bären sind noch mit dem Lesen der Bücher beschäftigt. Aber nach Halloween müssen wir uns erst einmal auf einen Termin am 17.11 in der Bärenhöhle vorbereiten. Die Bärenmädchen sind schon ganz aufgeregt :-)) Doch danach kommen dann hoffentlich die Dino-Experten zu Wort ;-)

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!