17. Oktober 2016

Pappnase - ich!

Och Menno....
Vor lauter Eulen häkeln und Ehrgeiz den blauen Loop fertig zu stricken
habe ich nicht auf meine Sau aufgepasst!
Sie stand mit der Kerze auf ihrem Rücken direkt
vor mir auf dem Wohnzimmertisch....
Als ein merkwürdiger Geruch entstand
habe ich gedacht es ist mal wieder ein Teelicht erloschen.
Das riecht ja manchmal etwas streng.


Erst etwas später habe ich bemerkt, dass der Docht der "Schweinchenkerze" 
am Schluss auf das Holz gekippt ist und 
meinem armen Schweinchen eine Brandwunde verpasst hat!

Ich könnt' mich in den Allerwertesten beissen!

Positiv ist, dass die Maschenmarkierer-Eulchen nur noch 
das Gebamsel brauchen und dass der blaue Farbverlaufs-Loop fertig ist.

Heute Abend guck' ich dem Schweinchen beim 
Kerzenlichtverbreiten permanent zu!

Kommentare:

  1. Ach das arme Schwein! Ich gehe fest davon aus, dass du einen Flicken findest, der dem Schweinchen einen tollen Auftritt verpasst, und den Schaden vergessen lässt!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Sieh mal, jeder Tisch hat seine Lebensspuren - und so auch ein Schwein. Ein Schwein mit Spuren bedeutet: ES LEBT! :-) Schöne Eulchen ...
    Liebste Grüße von Gisa

    AntwortenLöschen
  3. OHA! Aber nun ist es dein Einzestück ;) oder etwas schmirgeln ....dir fällt bestimmt was ein.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend!
    Sonja

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!