14. Mai 2013

Wieder zurück

ein paar Tage habe ich ausser Haus verbracht und 
ich muss zugeben dass mir der PC nicht kaum gefehlt hat.
Nichtsdestotrotz (ist das nicht ein herrliches Wort?) 
macht es mir Spaß jetzt diesen Post zu schreiben.
Wo ich war?
Ich habe meinem Bruder, der für ein paar Tage Strohwitwer war, 
ein bischen geholfen seine Flöhe zu hüten. 
Die Flöhe - das sind  drei kleine Flöhe im Alter von fast 8 Jahren 
und ein größerer Floh von fast 15 Jahren. Es hat prima geklappt, 
auch wenn ich ganz andere Sachen zum Essen fabriziert habe als die Mama ;o)
Beim Spaziergang mit Perrito und den Kindern ist meine
Fundstücke-Sammlung für dieses Jahr um einen einzigen Knopf gewachsen

 Viel mehr darf ich auch gar nicht finden, 
sonst müsste ich ja ein größeres Schatz-Säckchen 
für die Fundstücke häkeln.

Muttertag war ich am Nachmittag wieder zu Hause.
Da kamen dann meine eigenen "Flöhe und Flöhekinder".
Ich mag ja den Muttertag lieber als Geburtstag.
Für meinen Geburtstag kann ich ja schließlich nichts - für Muttertag schon, oder?
Und darum bin ich jetzt stolze Besitzerin von oberleckerem LOV-Tea
und einem Musikstück, das extra für mich geschrieben und eingespielt wurde!
Und das werde ich jetzt genießen bevor Perito raus muss:
Einen Leckertee, meine eigene Musik und dabei die Füße hoch!

bis bald ihr Lieben




Kommentare:

  1. Ein eigens für dich komponiertes Musikstück? Wow!!
    Das ist mal was..... Anderes als Pralinen oder Badezusatz..
    Find ich toll! Du musst eine feine Mami sein
    Und eine feine Tante..... Hat dein Bruder Drillinge? Oder hab ich was falsch gelesen?
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yase
      Nein, Du hast nichts falsch verstanden....mein Bruder hat Drillinge!
      2 Jungs und 1 Mädchen.
      Und "mein" Musikstück finde ich auch WOW ;o)

      Löschen
  2. Darf ich mal fragen wer dir das Musikstück komponiert hat und welches Instrument dazu benötigt wird?

    Mein Jüngster hat mir mal zu meinem Geburtstag ein Stück für Klavier kompiniert. Leider hat er nie die Noten aufgeschrieben und mittlerweile spielt er das Stück immer wieder in anderen Variationen.

    Da freut man sich doch dass all die Jahre Musikschule nicht umsonst waren, nicht wahr.

    Vielleicht gibt es ja demnächst nochmal ein musikalisches Geschenk

    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    Alles Liebe
    Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Sohn spielt Bass und hat in vielen Stunden mehrere Spuren (?) übereinander gelegt.
      Es ist ein richtiges Relax-Stück geworden und gefällt mir supergut!
      Eine Musikschule hat er nicht besucht. Er hat sich Gitarre und Bass selbst erarbeitet.
      Auch Dir einen schönen Abend
      Liebe Grüße
      ute

      Löschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!