16. Mai 2014

Minis

Nelken gekauft, kürzer geschnitten und wieder 
ein paar abgebrochene Blüten entdeckt.
Ich weiss nicht warum - aber selbst die kann 
ich nicht so einfach wegwerfen.
Dieses Mal hat es etwas länger gedauert, 
bis ich die zündende Idee hatte.
Schneckenhäuser! 


Die Blüten stecken in dem größten Schneckenhaus, 
damit sie nicht umfallen,
die Wiesenblumen habe ich mit
 Nähgarn zusammen gebunden.

Nun sorgen sie zusammen für einen 
weiteren Farbklecks im Küchenregal.

Und jetzt hole ich mir weitere Anregungen beim
kommt ihr mit?

Kommentare:

  1. Du bit eine Wundertüte, ein Überraschungsei :) Woher nimmst du alle deine wunderbaren Ideen????
    Ich geh mal Schneckenhäuser sammeln...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Schneckenhäuser sammle ich schon länger, aber auf diese Idee bin ich noch nicht gekommen.

    Danke....das schau super aus.

    Liebe Grüße
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. DAs ist eine schöne Idee! Schaut toll aus!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  4. Ach, wie süß! Das gefällt mir total gut. Ein Schneckenhaus als "Steckschwamm". Das nenne ich jetzt mal kreativ!
    Ich habe gerade erst gesehen, dass Du auch in Köln wohnst! In welchem Stadtteil denn? Ich werde mal Mitglied Deiner Seite. :-)

    Lieben Gruß aus Deutz (mach grad Mittagspause)

    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Du hast immer soooo gute Ideen! Es gefällt mir auch!
    Liebe Grüße und schönes Wochenende: Palkó

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Idee mit den Schneckenhäuschen ...
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar! Das ist eine ganz wunderbare Idee! Bestimmt bekommen nun meine vielen Schneckenhäuschen auch mal ein Sträußchen ...
    Hab ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!