19. Oktober 2015

geschmeckt hat er

auch nicht.

 Nur die beiden "großen Jungs" fanden ihn ganz gut.
Hätte ich nicht einen Hauch vom selbstgemachten Zitronenzucker 
dran gegeben hätte er nach überhauptgarnienix geschmeckt...
Zum Glück hat die Sohnfreundin das Back-Gen 
und die richtigen Bücher zu Hause.


Darum gab es superleckere CupCakes
 und der Apfelkuchen war auch lecker ;o)



Kommentare:

  1. Oh ja! Ich finde ja backende Familienerweiterung auch eine sehr gute Idee!! Schön, wenn andere Mütter auch gelungene Kinder haben, und wir davon profitieren dürfen ;)
    Aber im Gegensatz zu dir kann ich fast gar nicht backen -
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja keine Vorstellung was hier beim Backen so alles schief geht.... ich zeige ja nicht alles ;o)

      Löschen
  2. Liebe Ute,
    Oh, ich war schon neugierig, wie ein Käsekuchen mit weißer Schokolade wohl schmecken würde...
    Du bestätigst, was ich mir gedacht habe *smile*.
    Aber mit Cupcakes und Apfelkuchen war der Sonntag ja gerettet.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche,
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gedacht hatte ich mir das auch schon aber ich wollte es selbst erfahren ;o)))
      Dir auch eine schöne Woche!

      Löschen
  3. Liebe Ute,
    ich backe zwar öfter mal und dann gar nicht mal sosss schlecht, aber wie nur aus Eiern, Schokolade und Frischkäse ein Kuchen werden könnte, ist für mich schwer vorstellbar. Dafür aber sieht der Cupcakes wirklich lecker aus.

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sollte ja wohl eher eine Art Souffle werden....
      Aber trotz Temperatur heruntersetzen und Backofen NICHT öffnen, ist es schon während des Backvorgangs in sich zusammen gefallen.
      Die Farbe kommt auch nicht so ganz hin ;o)
      Würde mich ja schon interessieren ob es jemals jemand geschafft hat das Ding auch nur annähernd so wie auf dem Foto hinzukriegen!
      Satt geworden sind wir zum Glück ja trotzdem ;o)

      Löschen
  4. ... ei, ei, ei, das Internet, ich verlasse mich da eigentlich ganz gerne auf die Erfahrungen in Blogs - hätte aber auch zu schön geklungen, gell?! Finds aber toll, dass du auch so was postetst!
    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend !
    Liebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich war bzgl. des Rezeptes skeptisch. Habe mal einen amerikanischen Tütenkuchen ohne Mehl und Fett "genießen" dürfen und daran erinnert dieses famose Rezept!
    Das nächste Mal wieder ein urdeutsches Rezept und dann wird's schon!
    Ein paar schöne Häkeltage wünscht
    Barbara

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!