15. Mai 2019

Tipps und Tricks

Immer mal wieder gibt es Stellen, die man reinigen möchte, 
die sich aber werder mit Spülbürste noch Lappen erreichen lassen.
Sogar die alte Zahnbürste, mit der man so gut um die Armaturen herum 
schrubben kann, ist zu groß...

MOOOOOment !

Du benutzt Wimperntusche?
Dann wirf sie nicht weg, wenn sie leer ist!

Schau mal:
 Mit diesem Minibürstchen kann man doch was anfangen, oder?
😉

Schönen Mittwoch noch.

Kommentare:

  1. Okay, mir fehlt im Moment noch der Blitzgedanke wofür;0) Wo setzt du denn dein Wimpernbürstchen ein? Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Kalkspuren an Stellen wo ich sonst nicht hinkomme....
    die Hälse der winzigen Ablegerglässchen...
    Eins habe ich aber auch um die Wimpern zu "kämmen" wenn die Wimperntusche die Wimpern mal verklebt ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee, mir fallen da gerade die Löcher im Spülarm meiner Spülmaschine ein. die sind ab und zu mal verstopft.
    Lieb Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Und ich merke gerade, was für eine lausige Hausfrau ich bin.... Aber ich habe wenigstens Wimperntusche!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. 😂😊😂 das glaube ich nicht!

    AntwortenLöschen
  6. ähhh. ja, also.... so auf Anhieb....
    fällt mir da gerade nichts ein. Es gibt aber ganz sicher einige Einsatzmöglichkeiten.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. ich habe leider keine Wimperntusche ;)
    aber die Idee ist klasse
    manchmal hat es wirklich kleine Öffnungen wo man mit den normalen Bürsten
    selbst wenn sie dünn sind nicht hinein kommt ;)


    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!