24. Juni 2019

von Bienen und Blümchen, Tiefen und Höhen...

das Wildbienenhotel auf dem Balkon wird 
jeden Morgen als erstes inspiziert.
25 Röhren befüllt und verschlossen...
FREUDE!



und dann das:


5 - 6 kleine Fliegen drum herum.
Recherche ergibt, dass es sich wahrscheinlich um Taufliegen handelt.
Parasiten.
Kann man nur abwarten.

Ich würde jetzt gerne das böse Wort mit SCH am Anfang und EISSE am Schluss schreiben. 😠

Zum Glück gibt es auch einen Lichtblick. Letztes Jahr habe ich eine Eichel in die Erde gesteckt und dann natürlich total vergessen. Als ich eine Hosta einpflanzen wollte fand ich sie. Ein Keim hatte sich schon gebildet und ich Dödel habe sie ausgebuddelt. Schnell an anderer Stelle wieder in die Erde gesteckt und Steine drumherum gelegt, damit mir das nicht wieder passiert.

Dann, am 16.6. erblickte sie das Licht der Welt:


und gestern sah sie schon so aus:


Bald bekommt sie eine eigene Behausung und ich hoffe, sie bleibt!


Kommentare:

  1. Doof, das Schädlicnge auch zur Natur dazu gehören.... gerade leidet meine Rose an einem Knospenbohrer. Aber wenn ich den vergifte, vergifte ich auch alles drumrum... also, abwarten und Tee trinken
    Einen japanischen Ahorn-Sämling habe ich so umgepackt, ich hoffe, er überlebt!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Na, wie blöd ist das denn mit diesen Schädlingen. Sollen sich doch ein eigenes Hotel suchen. Hoffentlich bleiben die anderen Röhren verschont.
    Bei deiner Eiche musste ich schmunzeln. Bei uns erledigen die Eichhörchen das Pflanzen und ich MUSS sie ausbuddeln. Sonst hätten wir wohl schon einen eigenen Eichenwald - lach.
    Deine wird sicher bleiben. Du musst nur dafür sorgen, dass sie immer schön tief wurzeln kann.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!