20. Januar 2020

Tannenbäumchen "umgebaut"....

zur Ganzjahresdeko.
Treibholzdeko mag ich gerne.


Nicht nur zur Advents- und Weihnachtszeit.



Anstatt es in der Weihnachtskiste verschwinden zu lassen 
habe ich das Tannenbäumchen jetzt neu aufgefädelt.
So kann es erst mal bleiben.




Dieser Rahmen hat vor langer Zeit mal sein Glas eingebüßt.
Seitdem wird er nur noch als Hintergrund für Fotos genutzt.
 Als ich die Fotos gemacht hatte blitze eine Idee auf.



Wenn ich die Rückwand des Rahmens entferne und oben ein Loch
in die Leiste bohre könnte ich das Bäumchen darin frei aufhängen....
Vielleicht sogar an einem unsichtbaren Faden...
drumherum evtl. ein paar kleine Schneeflocken,
im Frühjahr/Sommer ein paar Blüten.... hmmmmm.... mal schauen.
Ich finde, mein Montag macht sich schon ganz gut ;o)


Kommentare:

  1. Ich finde, für einen Montag bist du schon ziemlich genial unterwegs!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder sehr kreative Ideen.
    Lieben Inselgruß
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht toll aus - in beiden Fädelvarianten. Die Idee mit dem freihängenden Rahmen gefällt mir auch gut.
    Aber sag mal: mit welchem winzigen Bohrer hast Du da die Löcher reinbekommen?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!