26. September 2014

Suchtgefahr

wenigstens für mich, denn.....

 das ist nicht nur superschnell gemacht, 
das ist auch noch lecker!

Von meiner Lieblingstochter habe ich mal eine
Rosensalzmischung  geschenkt bekommen....
unter anderem mit Rosenblättern und
roten Pfefferbeeren, also ziemlich grob.
Die habe ich heute durch den
"Häcksler" gejagt und dann war sie ideal für


 Käseplätzchen mit Rosensalz.

100g Weizenvollkornmehl
70g Weizenmehl 550
150 g Butter
1 Ei 
150g geriebenen Käse (z.B. Emmentaler)
1/4 TL Salz  

und jetzt 
Gewürze nachGeschmack

Bei mir war's das:
Pfeffer, Muskat, gem. Rosmarin 

Alles gut verkneten,
Rollen Formen, Stücke abschneiden,
auf's  Blech mit Backpapier 
20 - 25 Min. bei 180°

Direkt mit Rosensalz oder ähnlicher 
Salzmischung bestreuen
Und dann gut wegräumen .... ;o)

Kommentare:

  1. ..oh, die schau´n echt lecker aus und hier im Haus stehn fast alle auf Käsegebäck,werd ich demnächst mal ausprobieren !!!
    Dankeschön,
    liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Neehe, also nicht wegräumen! Mir schicken, dann adoptiere ich sie :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das klingt ja superlecker. Ist das eher als Knabberei gedacht und geht das auch als Beilage zu einer Mahlzeit?
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neee... das ist schon als Knabberei gedacht.
      Zu 'nem Gläschen Wein ist es fein - huch auch noch gereimt ;o)
      LG ute

      Löschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!