8. Februar 2015

Granatapfelkerne

waren noch vom gestrigen Couscous-Salat übrig.


Deswegen habe ich einen Käsekuchen drumherum gabastelt:
 
Den Boden geknetet, die Form damit belegt,
Quark (weil zu wenig) mit Schmand und Joghurt verlängert,
Eigelb untergerührt,
Vanillepuddingpulver mit Zucker gemischt und unter die Quarkmasse gerührt 
und alles schön in der Form untergebracht und dann.......
beim Aufräumen das vergessene Eiweiss gefunden. 
Ich habs noch geschlagen und dann in der Form gaaaaanz vorsichtig untergemischt.


Das Ergebnis steht noch aus....


Kommentare:

  1. Darf ich es erstmal probieren? Ich habe kein Zweifel, daß es sehr gut schmeckt... :)))

    AntwortenLöschen
  2. Überraschungskuchen? Wird bestimmt Deine nächste Empfehlung!
    Liebe Sonntagsgrüße
    von B. aus BN

    AntwortenLöschen
  3. Dem Mutigen gehört die Welt! Und der beste Granatapfelkäsekuchen...
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich ja mal gespannt, wie der fertige Kuchen aussieht und ob er Dir geschmeckt hat.
    Wünsche eine schöne Woche,
    Gruß von Sylvia

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!