1. Februar 2012

Bitter-

kalt ist es für Kölner Verhältnisse mit 2° unter Null. Zum Glück liegt kein Schnee, denn das ist in der Stadt nicht lange "weisse Pracht"! Nach spätestens 2 Stunden sind die Straßen voll mit bräunlichem Matsch und das ist alles andere als schön anzusehen.

Weisse Pracht-Schneeflocken habe ich mir selbst entworfen und gehäkelt. Dann, wie so oft, Nadelkissen draus gemacht. Weil ich aber fast mehr Nadelkissen als Nadeln besitze wandern diese beiden zur Freundin Da*anda

Kommentare:

  1. Sehr sehr hübsch, ich bewundere deine Häkelarbeiten !!!
    Hier in Berlin ist es nachts minus 13 Grad und tagsüber minus 8 Grad kalt, da ist es bei euch noch erträglich, brrrhhhhh !!!!!
    Liebe Grüße an dich, hoffentlich sind bald alle wieder gesund, deine Jutta

    AntwortenLöschen
  2. ...wow, wie sind sie edel und sooo zart!!!!
    Bin total begeistert,
    herzlichst
    Gabi

    AntwortenLöschen

***Schön, dass Du Zeit findest einen Kommentar zu hinterlassen!***

Weil die Spams überhand nehmen musste ich leider wieder die Sicherheitsabfrage aktivieren. Ich freue mich wenn Du trotzdem kommentierst!